Privacy

 

Datum der letzten Aktualisierung: 25. Mai 2018

 

Zum Herunterladen der Datenschutzerklärung im PDF-Format hier klicken.

 

1. Einführung

Ziel dieser Datenschutzerklärung ist es, Sie über die Modalitäten zu Erhebung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch MANGOPAY in Kenntnis zu setzen sowie über Ihre Rechte hinsichtlich des Schutzes personenbezogener Daten im Hinblick auf geltende einzelstaatliche und gemeinschaftliche Rechtsvorschriften und die EU-Verordnung 2016/679 vom 27. April 2016 zum Datenschutz, die sog. „DSGVO“. 

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist MANGOPAY S.A. („MANGOPAY“) Aktiengesellschaft luxemburgischen Rechts, mit einem Kapital von 2.700.000 Euro, mit Firmensitz in 2 Avenue Amélie, L-1125 Luxembourg und eingetragen im luxemburgischen Handels- und Firmenregister unter der Nummer B173459, berechtigt zur Bereitstellung von Zahlungs- und E-Geld-Dienstleistungen als E-Geld-Institut zugelassen von der luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (CSSF), 283 route d’Arlon L-1150 Luxemburg, www.cssf.lu.

Informationen bezüglich der durch Ihren Webbrowser erhobenen persönlichen Daten bei Nutzung der Website www.mangopay.com, finen Sie unter https://www.mangopay.com/cookies/ 

2. Sind Sie von dieser Datenschutzerklärung betroffen?

MANGOPAY stellt Zahlungs- und E-Geld-Dienstleistungen über ihre Partner bereit. Diese Partner betreiben Websites, über die sie Online-Vertriebsaktivitäten, Marktplätze, Vermittlung bei partizipativer Finanzierung (Spenden, Crowdfunding) ausüben, und haben sich MANGOPAY angenähert, um auf deren Website von dieser angebotene Zahlungslösungen einzubinden.

Wenn Sie sich für die Dienste dieser Partner anmelden, können Sie sich auch für die von MANGOPAY bereitgestellten Dienste anmelden, die Ihnen den Transfer von Geldern oder den Eingang von Zahlungen über die Website des Partners ermöglichen. In diesem Fall erhebt und verarbeitet MANGOPAY Ihre personenbezogenen Daten hinsichtlich der Bereitstellung ihrer Dienste. Diese Datenschutzerklärung gilt, wenn Sie sich für die Dienste von MANGOPAY als natürliche Person angemeldet haben.

Sie können von dieser Datenschutzerklärung ebenfalls betroffen sein, wenn Sie eine natürliche Person sind, die mit einem Partner von MANGOPAY oder einer juristischen Person verbunden ist, die sich für die Dienste von MANGOPAY angemeldet haben. Jeder Partner sowie jede juristische Person, die sich für Dienste anmeldet, muss nämlich Informationen zu natürlichen Personen (deren gesetzlichen Vertretern, den natürlichen Personen, die Befugnisse zur Nutzung der Dienste im Auftrag der juristischen Person haben, bzw. die tatsächlichen Zahlungsempfänger* der juristischen Person) übermitteln.

Wenn Sie außerdem eine Zahlung per Karte auf einer Partnerseite vornehmen, die eine MANGOPAY-Bezahlseite nutzt, gilt die Datenschutzerklärung für die personenbezogenen Daten, die zum Zwecke der durchgeführten Transaktion verarbeitet werden. 

Personenbezogene Daten zu Internetbenutzern, die auf der Website surfen, www.mangopay.com werden nicht erhoben.

* Tatsächliche Zahlungsempfänger sind natürliche Personen, die entweder direkt oder indirekt über 10 % des Kapitals oder der Stimmrechte der Gesellschaft halten, oder über andere Mittel eine Kontrollfunktion über die Gesellschaft ausüben.

 

3. Welche personenbezogenen Daten werden von MANGOPAY bearbeitet? Wie werden sie erhoben?

 

3.1. Wenn Sie sich für MANGOPAY-Dienste angemeldet haben

Wenn Sie sich für MANGOPAY-Dienste über einen Partner anmelden, akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten, die zur Bereitstellung dieser Dienste notwendig sind, von MANGOPAY verarbeitet werden. Dies betrifft hauptsächlich Ihre Identifikatoren auf der Website des Partners (die Ihnen den Zugang zu MANGOPAY-Diensten ermöglichen) sowie Ihre Identifikationsdaten (insbesondere Ihr Name, Vorname, Ihre Anschrift, Geburtsort und -datum und gegebenenfalls Ihren Ausweis sowie sämtliche Nachweise, die zur Nutzung der Dienste erforderlich sind). Diese Daten werden an MANGOPAY von Ihrem persönlichen Bereich aus auf die Website des Partners mittels der API von MANGOPAY übertragen.

Die Pflichtangaben sind in den Erhebungsformularen auf der Website des Partners sichtbar gekennzeichnet. Wenn Sie die Bereitstellung der Pflichtangaben verweigern, kann Ihre Anmeldung zu den Diensten abgelehnt bzw. die Dienste können ausgesetzt werden. 

Darüber hinaus verarbeitet MANGOPAY Zahlungsdaten und Funktionsdaten Ihres Kontos (diese Daten werden erzeugt, wenn Sie die Dienste nutzen) sowie Daten In Verbindung mit der Betrugsverwaltung.

So werden Sie betreffende personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet bei: der Inanspruchnahme der MANGOPAY-Dienste und der Kontoeröffnung (Zahlungskonto oder E-Geld-Konto); Nutzung der Dienste und Kontoführung; Verwaltung Ihres persönlichen Bereiches; Authentifizierung für den Zugriff auf Ihr Konto oder Übermittlung einer Zahlungsanweisung; Verarbeitung Ihrer Support-Anfragen oder Beschwerden; Erfüllung der Pflichten hinsichtlich der Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung; Betrugsmanagement.

3.2. Wenn Sie eine Bezahlung auf der MANGOPAY-Bezahlseite vornehmen

Wenn Sie eine Zahlung per Karte auf der Internetseite eines Partners vornehmen, müssen Sie bestimmte personenbezogene Daten (Ihr Name, Vorname und Kartenangaben) eingeben. Um ein Höchstmaß an Sicherheit  bei der Verarbeitung der Zahlungsangaben zu gewährleisten, sind diese Daten niemals durch MANGOPAY oder den Partner zugänglich. Einzig Payline, das Produkt der Gesellschaft Monext SAS (Dienstleister von MANGOPAY) hat Zugriff auf diese Daten, um die Transaktion auszuführen. Die Daten werden verschlüsselt und gesichert übermittelt, um deren Vertraulichkeit zu gewährleisten. Wir informieren Sie, dass Payline eine seit 2008 PCI-DSS-zertifizierte Lösung ist. Die Norm PCI-DSS dient als Referenz für technische und betriebliche Bedingungen zum Schutz der Daten eines Karteninhabers.

 

4. Zu welchem Zweck werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Erfüllung des Vertrags verarbeitet, den Sie mit MANGOPAY geschlossen haben (oder um Maßnahmen in Verbindung mit einem Vertrag zu ergreifen). Dies umfasst folgende Ziele:

  • Inanspruchnahme der Dienste und Eröffnung Ihres Kontos (Zahlungskonto oder E-Geld-Konto) in den Geschäftsbüchern von MANGOPAY;
  • Führung dieser Konten und Ausführung der Zahlungsvorgänge;
  • Verwaltung der Zahlungsaufträge;
  • Kundenbeziehungsmanagement (zum Beispiel Bereitstellung von Transaktionsaufstellungen);
  • Bearbeitung Ihrer Fragen und etwaiger Beschwerden;
  • Online-Zugangsmodalitäten zu Ihrem Konto (und Management etwaiger Authentifizierungsverfahren);
  • Ausführung der Zahlungen per Karte (wenn Sie eine Bezahlung per Karte auf der Website eines Partners vornehmen).

MANGOPAY verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch im Rahmen berechtigter Interessen, die als notwendig für Ihre Zahlungsdienstleistertätigkeiten notwendig sind. Dies beinhaltet folgende Ziele:

  • Identitätsbetrugsbekämpfung;
  • Betrugsbekämpfung außerhalb der Gesellschaft;
  • Betrugsbekämpfung für Zahlungen per Karte;
  • Allgemeine Wahrung der Sicherheit der API MANGOPAY und Dienste

Schließlich verarbeitet MANGOPAY Ihre Daten zu Zwecken, die per Gesetz gefordert werden. Dies umfasst zu Beispiel:

  • Einhaltung rechtlicher und behördlicher Pflichten, die ihr in seiner Eigenschaft als Zahlungsdienstleister auferlegt werden und insbesondere im Bereich der Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung;
  • Einsicht des RNIPP bei inaktiven Konten;
  • Die Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand oder jeder Vollzugs- oder Aufsichtsbehörde im Rahmen einer Kontrolle oder Untersuchung.

5. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten aufbewahrt?

MANGOPAY bewahrt Ihre personenbezogenen Daten während der Laufzeit der Vertragsbeziehung auf. Sofern Sie die Dienste kündigen, werden Ihre sämtlichen personenbezogenen Daten endgültig gelöscht mit Ausnahme derer, die von MANGOPAY für gesetzliche Auflagen aufbewahrt werden müssen. Folgende Aufbewahrungszeiten gelten insbesondere:

  • Aufgrund ihrer Verpflichtungen im Bereich der Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bewahrt MANGOPAY 5 Jahre lang ab der Kündigung der Dienste die Unterlagen und Informationen zu Ihrer Identität auf. MANGOPAY bewahrt ebenfalls 5 Jahre lang ab deren Ausführung die Unterlagen und Informationen zu Zahlungsvorgängen sowie Unterlagen auf, die die Merkmale der Transaktionen als besonders komplex feststellten oder mit einem ungewöhnlich hohen Betrag bzw. die keine wirtschaftliche Rechtfertigung oder rechtmäßigen Zweck zu haben scheinen.
  • Die für die Verwaltung etwaiger Anfechtungen oder Streitigkeiten notwendigen Daten werden 5 Jahre lang gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen aufbewahrt (insbesondere aber nicht ausschließlich jene, die vom französischen Handelsgesetzbuch, dem Code civil und Verbrauchergesetzbuch vorgesehen sind.
  • Die Vertragsunterlagen werden 5 Jahre lang ab Vertragsende aufbewahrt.
  • Bei Widerspruch zu einem Zahlungsinstrument wird die Mitteilung des Widerspruchs 18 Monate lang ab dem Widerspruch aufbewahrt.
  • Der Schriftverkehr mit dem Kundendienst kann ebenfalls aufgezeichnet werden. Gegebenenfalls werden sie 5 Jahre lang ab Eingang oder Aufzeichnung aufbewahrt.

6. Wo werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Der von MANGOPAY verwendete Server zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten befindet sich in Luxemburg.

Darüber hinaus überträgt MANGOPAY manche Ihrer Daten an Subunternehmer, die zur Ausführung der Dienste notwendige Leistungen bereitstellen. Manche diese Subunternehmer hosten Ihre Daten auf Servern außerhalb des Gebiets der Europäischen Union (insbesondere in den USA). In diesem Fall stellt MANGOPAY sicher, dass dieses Drittland oder die fragliche Körperschaft Gegenstand einer Entscheidung der Europäischen Kommission über die Angemessenheit des Schutzes der personenbezogenen Daten war (Beitritt zu Privacy Shield). Ansonsten setzt MANGOPAY geeignete Garantien um, um den Schutz Ihrer Daten wie Inanspruchnahme von Standardklauseln, die von der Europäischen Kommission verabschiedet wurden.

7. Wer sind die Empfänger der personenbezogenen Daten? Werden sie an Dritte weitergegeben?

 

7.1 Befugte Abteilungen von MANGOPAY.

Einzig die speziell befugten Mitarbeiter von MANGOPAY können auf Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der Ausübung der ihnen anvertrauten Aufgaben zugreifen. Jeder Mitarbeiter von MANGOPAY, der Zugang zu Ihren Daten hat, unterliegt strengen Geheimhaltungspflichten sowie dem Betriebsgeheimnis zu den Zahlungsdaten.

7.2 Zuständige Behörden

Es kann vorkommen, dass MANGOPAY personenbezogene Daten an zuständige Behörden wie die öffentliche Hand, Einrich.tungen zur Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bzw. Bankenaufsichtsbehörden

7.3 Subunternehmer von MANGOPAY

MANGOPAY nimmt Dienste von Subunternehmern zum Zwecke der Ausübung ihrer Zahlungsdienstleistertätigkeiten und zur Bereitstellung der von Ihnen geforderten Leistung in Anspruch. (Dies betrifft zum Beispiel das Hosting des Informationssystems, Partner-Kreditinstitute zum Schutz der Gelder oder Ausführung der Zahlungsvorgänge usw.). Die Subunternehmer verarbeiten Ihre Daten lediglich auf Anweisung von MANGOPAY und ausschließlich im Rahmen der Geschäftstätigkeit von dieser. Ohne ausdrückliche Zustimmung Ihrerseits sind die Subunternehmer nicht berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten für eigene Rechnung zu nutzen.

MANGOPAY erlegt vertragsmä0ßig ihren Subunternehmern die Einhaltung von Sicherheits- und Geheimhaltungspflichten auf, die Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen, so dass die ausgeführten Verarbeitungen sämtlichen geltenden Vorschriften entsprechen und den Schutz Ihrer Rechte gewährleisten. Auf Anfrage bei MANGOPAY können Sie eine detaillierte Liste der Kategorien mit in die Verarbeitung Ihrer Daten einbezogenen Subunternehmer erhalten.

 

8. Was für Rechte haben Sie bei Ihren personenbezogenen Daten?

 

8.1 Zugangsrecht

Sie haben das Recht, auf die Sie betreffenden Daten zuzugreifen. Wenn Sie dieses Recht ausüben, übermittelt Ihnen MANGOPAY eine Kopie der Merkmale der ausgeführten Verarbeitungen zu Ihren Daten (Ziele der Verarbeitung, Kategorien betroffener Daten usw.). Diese Informationen werden Ihnen auf einem marktüblichen elektronischen Datenträger bereitgestellt. Sie haben jedoch die Möglichkeit zu fordern, dass diese Informationen Ihnen in anderer Form bereitgestellt werden, sofern MANGOPAY technisch in der Lage ist, Ihnen die Informationen im geforderten Format zu übermitteln.

Sie werden unterrichtet, dass MANGOPAY die Zahlung von Kosten anhand der durch jede Anfrage zusätzlicher Kopien erzeugter Verwaltungskosten fordern kann.

8.2 Recht auf Berichtigung

Wenn Sie feststellen, dass die Daten, die Sie betreffen, ungenau oder unvollständig sind, haben Sie die Möglichkeit, die Berichtigung oder Aktualisierung dieser Daten zu verlangen.

8.3 Recht auf Vergessenwerden

Gemäß den geltenden Vorschriften können Sie die Löschung Ihrer Daten in folgenden beschriebenen Fällen verlangen: wenn diese nicht mehr notwendig sind im Hinblick auf die Zwecke, für die sie erhoben ober verarbeitet wurden; wenn Ihre Daten Gegenstand einer unerlaubten Verarbeitung waren bzw. wenn sie gelöscht werden müssen zur Einhaltung einer gesetzlichen Pflicht, die vom Recht der Europäischen Union oder französischen Recht vorgesehen ist.

Sie können jedoch nicht die Löschung Ihrer Daten erwirken, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf Meinungs- und Informationsfreiheit, zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vor Gericht bzw. zur Einhaltung einer gesetzlichen Pflicht, die MANGOPAY auferlegt wird.

8.4  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung in folgenden Fällen zu erhalten: wenn Sie die Genauigkeit Ihrer personenbezogenen Daten anfechten; wenn die Verarbeitung unerlaubt ist und Sie eine Einschränkung dieser Verarbeitung anstelle der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen; wenn MANGOPAY Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt, diese für Sie zur Anfechtung aber notwendig sind, die Ausübung oder Verteidigung eines Rechtsanspruchs vor Gericht.

8.5 Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung

Wenn Sie einen gerechtfertigten Grund haben, können Sie sich widersetzen, dass Ihre Daten Gegenstand einer Verarbeitung sind. Sofern Sie sich der Verarbeitung widersetzen, werden Ihre Daten zu diesen Zwecken verarbeitet.

8.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie verfügen über ein Recht auf Übertragbarkeit der Daten, die Sie übermittelt haben. So können Sie Ihre Daten in einem häufig genutzten und maschinenlesbaren strukturierten Format erhalten. Sie haben ebenfalls das Recht zu verlangen, dass diese Daten einem anderen Verantwortlichen zur Verarbeitung übertragen werden, wenn dies technisch möglich ist.

 

9. Wie üben Sie Ihre Rechte aus?

Sie können Ihre Rechte ausüben, indem Sie den Partner von MANGOPAY kontaktieren, mit dem Sie in Verbindung stehen, gemäß den auf dessen Website angegebenen Modalitäten oder durch direkte Kontaktaufnahme mit MANGOPAY unter folgenden Kontaktdaten: legal@mangopay.com. 

Für jede Anfrage zur Ausübung Ihrer Rechte kann MANGOPAY Sie auffordern, ein offizielles Ausweisdokument zu übermitteln zur Überprüfung, dass Sie tatsächlich die von den Daten betroffene Person sind, die Gegenstand der Anfrage ist.

Die Antworten auf Ihre Anfragen werden Ihnen elektronisch übermittelt, es sei denn, Sie bitten um eine Alternative. In diesem Fall müssen Sie Ihre Anfrage die gewünschten Modalitäten der Antwort beifügen.

MANGOPAY verpflichtet sich, auf Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu antworten. Sie erhalten eine Antwort innerhalb höchstens einem Monat ab Eingang Ihrer Anfrage. Wir informieren Sie jedoch, dass diese Frist um zwei Monate verlängert werden kann, wenn Ihre Anfrage besonders komplex ist oder in Anbetracht der Anzahl an Anfragen. In diesem Fall werden Sie von dieser Verlängerung unterrichtet und der Gründe innerhalb höchstens einem Monat ab Eingang Ihrer Anfrage unterrichtet.

Wenn MANGOPAY Ihrer Anfrage nicht nachkommen kann, werden Sie darüber informiert spätestens innerhalb eines Monats ab Eingang Ihrer Anfrage unter genauer Angabe der Gründe. Dann haben Sie die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der CNIIL und Rechtsmittel einzulegen.

Sie werden informiert, dass bei offenkundig unbegründeten oder unverhältnismäßigen Anfragen aufgrund der Wiederholungen wir es ablehnen können, Ihren Anfragen nachzukommen oder die Zahlung von Kosten zu verlangen, um Verwaltungskosten zur Beantwortung Ihrer Anfragen zu berücksichtigen.

10. Wie wird die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sichergestellt?

MANGOPAY setzt sämtliche geeigneten Sicherheitsmaßnahmen um, um den Schutz und die Geheimhaltung Ihrer Daten zu gewährleisten und insbesondere die Zerstörung, den Verlust, die Veränderung, nicht genehmigte Offenlegung von Daten oder den nicht genehmigten Zugang zu solchen Daten zu verhindern. Diese Sicherheitsvorkehrungen bestehen hauptsächlich in der Verschlüsselung der Daten oder deren Pseudonymisierung sowie die Umsetzung von Mitteln, die die Gewährleistung der konstanten Geheimhaltung, Integrität, Verfügbarkeit und die Resilienz der Systeme und Verarbeitungsdienste sicherstellen. Jede Verletzung der Sicherheit, die Ihre daten beeinflusst und ein erhöhtes Risiko für Ihre Reche und Freiheiten erzeugt, wird Ihnen umgehend durch den Partner mitgeteilt, mit dem Sie in einer Geschäftsbeziehung stehen. 

11. Welche Beziehung besteht zwischen MANGOPAY und deren Partnern bei der Verwaltung Ihrer personenbezogenen Daten?

Jeder Partner übernimmt gemeinsam mit MANGOPAY die Verantwortung der Datenverarbeitung im Rahmen folgender Tätigkeiten:

  • Inanspruchnahme der Dienste und Eröffnung Ihres Kontos (Zahlungskonto oder E-Geld-Konto) in den Geschäftsbüchern von MANGOPAY;
  • Verwaltung der Zahlungsaufträge;
  • Kundenbeziehungsmanagement (zum Beispiel Bereitstellung von Transaktionsaufstellungen):
  • Bearbeitung Ihrer Fragen und etwaiger Beschwerden.
  • Online-Zugangsmodalitäten zu Ihrem Zahlungskonto (und Management etwaiger Authentifizierungsverfahren);
  • Ausführung der Zahlungen per Karte (wenn Sie eine Bezahlung per Karte auf der Website eines Partners vornehmen);
  • Einhaltung rechtlicher und behördlicher Pflichten im Bereich der Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung;

Diese gemeinsame Verantwortlichkeitsregelung wird vertraglich zwischen jedem Partner und MANGOPAY betreut. Für jede Anfrage zur Ausübung Ihrer Rechte oder jede Beschwerde in Verbindung mit den vorgenannten Verarbeitungen können Sie sich in erster Linie direkt an den Partner wenden, mit dem Sie in Verbindung stehen gemäß den auf der Website angegebenen Modalitäten. MANGOPAY arbeitet mit jedem Partner zusammen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen. Sie werden informiert, dass jede der Parteien in ihrer Eigenschaft als Verantwortlicher verpflichtet ist, die geltenden Vorschriften zu Datenschutz einzuhalten. Außerdem arbeitet MANGOPAY mit jedem Partner zusammen, um ein Höchstmaß an Sicherheit Ihrer Daten sicherzustellen und so wirksam wie möglich Ihre Anfragen zu beantworten.

 

12Änderung der Datenschutzerklärung

Die Änderungen der Datenschutzerklärung werden auf der Internetseite von MANGOPAY mit Angabe des Datums der letzten Aktualisierung veröffentlicht. Die Änderungen der Verarbeitungen, deren Haftung gemeinsam mit einem Partner übernommen wird, werden ebenfalls gemäß den von letzterer vorgesehenen Modalitäten übermittelt.