Datenschutz

Letztes Update: 23/08/2022

Zum Herunterladen der Datenschutzerklärung im PDF-Format hier klicken.



1. Einleitung

Diese Datenschutzrichtlinie („Datenschutzrichtlinie“) soll Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch MANGOPAY sowie über Ihre Rechte als betroffene Person gemäß der geltenden nationalen Gesetzgebung, einschließlich der Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 über den Schutz von Daten, die als „Datenschutz-Grundverordnung“ oder „DSGVO“ bezeichnet wird, informieren.

Personenbezogene Daten“ bezeichnet alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Eine identifizierte oder identifizierbare Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu persönlichen Kennzeichen (z. B. Name, Identifikationsnummer, Standortdaten usw.) oder zu einem oder mehreren spezifischen Elementen, die Ausdruck ihrer physischen, physiologischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität sind.

Die für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortliche Stelle ist MANGOPAY S.A. („MANGOPAY“), eine Aktiengesellschaft luxemburgischen Rechts mit Sitz in der Avenue Amélie 2, L-1125 Luxemburg, eingetragen im luxemburgischen Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer B173459, die als E-Geld-Institut zur Erbringung von Zahlungs- und E-Geld-Dienstleistungen berechtigt ist. MANGOPAY ist von der Commission de Surveillance du Secteur Financier in Luxemburg, 283 Route d’Arlon L-1150 Luxemburg, www.cssf.lu, autorisiert.

MANGOPAY hat einen Datenschutzbeauftragten („DSB“) benannt. Sie können diesen unter folgender E-Mail-Adresse kontaktieren: dpo.mangopay@mangopay.com

2. Hat diese Datenschutzrichtlinie Auswirkungen auf Sie?

MANGOPAY bietet Zahlungs- und E-Geld-Dienstleistungen über Online-Plattformen (Websites oder mobile Anwendungen) an, die von seinen Partnern („die Partner“) betrieben werden. Diese Partner betreiben Plattformen, über die sie ihre Aktivitäten ausüben, z.B. Online-Verkauf, Marktplatz, Vermittlung von partizipativen Finanzierungen (Spenden, Crowdfunding), und haben sich entschieden, die MANGOPAY-Zahlungslösung zu integrieren, um die Zahlungen auf ihren Plattformen abzuwickeln.

Wenn Sie sich bei diesen Partnern registrieren, werden Sie möglicherweise auch aufgefordert, sich bei den von MANGOPAY angebotenen Diensten zu registrieren, die es Ihnen ermöglichen, Geldbeträge zu überweisen oder Zahlungen für auf der Plattform des Partners getätigte Transaktionen zu erhalten. Um diese Zahlungsdienstleistungen zu erbringen, ist MANGOPAY verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Mit „Sie“ bezeichnen wir:
• Personen, die sich in ihrer Eigenschaft als natürliche Person für die Dienste von MANGOPAY angemeldet haben;
• Natürliche Personen, die mit einer juristischen Person verbunden sind, die sich für die Dienste von MANGOPAY registriert hat (z. B. gesetzlicher Vertreter, wirtschaftlicher Eigentümer usw.);
• Natürliche Personen, die in Beziehung zu einem Partner stehen;
• Natürliche Personen, die eine Zahlung auf der Plattform eines Partners über eine MANGOPAY-Zahlungsseite vorgenommen haben;
• Nutzer der Website von MANGOPAY (https://www.mangopay.com/de/) und des Blogs (https://blog.mangopay.com/).

3. Welche personenbezogenen Daten werden von MANGOPAY verarbeitet? Wie werden sie erhoben?

3.1. Wenn Sie sich für die Dienste von MANGOPAY über einen Partner registriert haben

Wenn Sie sich über einen Partner für die Dienste von MANGOPAY registrieren, akzeptieren Sie, dass die personenbezogenen Daten, die für die Bereitstellung der Dienste unbedingt erforderlich sind, von MANGOPAY verarbeitet werden. Bei den Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten handelt es sich hauptsächlich um Identifikationsdaten, z. B. Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Geburtsdatum, Ihre Staatsangehörigkeit, Ihr Wohnsitzland und Ihre E-Mail-Adresse. Gegebenenfalls werden Sie auch aufgefordert, einen amtlichen Ausweis oder ein anderes Dokument vorzulegen, das wir für erforderlich halten, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (Anti-Money Laundering and Counter Financing of Terrorism, „AML/CFT“) nachzukommen.

Ihre personenbezogenen Daten werden direkt in Ihrem persönlichen Online-Bereich auf der Plattform des Partners durch die API von MANGOPAY (technische Infrastruktur zur Abwicklung der Zahlungen) erhoben. Da MANGOPAY als reguliertes Unternehmen strengen gesetzlichen Verpflichtungen unterliegt, ist es zwingend erforderlich, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, um sich für die Dienste von MANGOPAY zu registrieren. Die erforderlichen personenbezogenen Daten sind in den auf der Plattform des Partners angezeigten Erhebungsformularen sichtbar angegeben. Die Verweigerung der Bereitstellung der erforderlichen personenbezogenen Daten kann zur Verweigerung oder Aussetzung der Dienste von MANGOPAY führen.

Während des Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und MANGOPAY verarbeitet MANGOPAY weitere personenbezogene Daten, die durch Ihre Nutzung der Dienste von MANGOPAY entstehen. Zu diesen personenbezogenen Daten gehören unter anderem Transaktionsdaten, Bankkontodaten (wenn Zahlungen auf Ihr externes Bankkonto von MANGOPAY ausgeführt werden) oder jegliche Korrespondenz mit dem Support-Team von MANGOPAY.

Ihre personenbezogenen Daten können auch zu statistischen Zwecken verarbeitet werden, um die Qualität der Dienste von MANGOPAY zu verbessern.

3.2. Wenn Sie eine Zahlung auf einer MANGOPAY Partner Plattform vornehmen

Wenn Sie eine Zahlung per Karte oder mit einem Zahlungsmittel (Means of Payment, „MOP“) auf der Plattform eines Partners vornehmen, ist es erforderlich, dass Sie bestimmte personenbezogene Daten angeben, nämlich Ihren Vor- und Nachnamen, die Kartennummer, die Kartenprüfnummer und das Ablaufdatum. Weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Transaktionsdaten, werden bei der Ausführung des Zahlungsauftrags generiert.

3.3. Wenn Sie ein Nutzer der Website oder des Blogs von MANGOPAY sind

Wenn Sie auf der Website oder dem Blog von MANGOPAY surfen, werden Ihre personenbezogenen Daten durch die Verwendung von Cookies erhoben. Diese personenbezogenen Daten können Ihre Browser-Präferenzen und -Einstellungen, die Art des verwendeten Geräts und Ihre Interaktion mit den angezeigten Inhalten umfassen. Weitere Informationen über die Zwecke, für die die Cookies auf der MANGOPAY-Website verwendet werden, finden Sie hier.

3.4. Wenn Sie das Support-Team von MANGOPAY kontaktieren

Wenn Sie das Support-Team von MANGOPAY um Unterstützung bitten, werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Die verarbeiteten personenbezogenen Daten beschränken sich im Allgemeinen auf Identifikationsdaten wie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer, können aber auch personenbezogene Daten in Bezug auf die Nutzung der Dienste von MANGOPAY umfassen, je nach dem Gegenstand Ihrer Anfrage und den vom Support-Team von MANGOPAY zu ergreifenden Maßnahmen. Das Support-Team von MANGOPAY kann auch Ihre Telefongespräche aufzeichnen, um die Qualität der Dienste sicherzustellen und zu verbessern. Diese Aufzeichnungen unterliegen einer strengen Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten.

3.5. Wenn Sie als Vertreter eines Partners handeln

3.5.1. HUB und Dashboard-Schnittstelle von MANGOPAY

Um die über ihre Plattformen abgewickelten Zahlungsvorgänge zu überwachen, erhalten die Partner von MANGOPAY Zugang zur Dashboard-Schnittstelle. Diese konzipierte Infrastruktur bietet den Partnern ein gewisses Maß an Überwachung und Kontrolle über den Zahlungsfluss auf ihren Plattformen. Sollte ein Partner auf ein Problem stoßen, das ein Eingreifen von MANGOPAY erfordert, kann er eine Anfrage an das Support-Team von MANGOPAY direkt über den HUB von MANGOPAY weiterleiten. Um Ihnen den Zugang zu den internen Schnittstellen HUB und Dashboard von MANGOPAY zu ermöglichen, ist es notwendig, dass MANGOPAY Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet. Die erforderlichen personenbezogenen Daten beschränken sich auf Identifikationsdaten (wie Ihren Vor- und Nachnamen und Ihre E-Mail-Adresse). Personenbezogene Daten werden auch aus der Nutzung der Schnittstellen von MANGOPAY generiert (z. B. Protokolle, aufgerufene Seiten usw.), um Ihnen durch die Anzeige von kontextbezogenen Informationen ein reibungsloses Erlebnis zu bieten und mögliche technische Probleme zu beheben.

3.5.2. AML/CFT-Schulung

Um Sie umfassend über unsere Aktivitäten zu informieren, kann es erforderlich sein, dass Sie eine kurze Online-Schulung zu AML/CFT absolvieren, die von einem der Dienstleister von MANGOPAY angeboten wird. Ihre Identifikationsdaten werden verarbeitet, um Ihnen den Zugang zum Lernmodul zu ermöglichen, sowie zusätzliche Daten, um Ihren Fortschritt während der Schulung zu überprüfen.

3.6. Wenn Sie den Newsletter von MANGOPAY abonnieren

Wenn Sie sich entscheiden, den Newsletter von MANGOPAY zu abonnieren, werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Sie mit den neuesten Nachrichten von MANGOPAY zu versorgen. Die personenbezogenen Daten zum Zweck der Verwaltung Ihres Abonnements beschränken sich auf Ihre E-Mail-Adresse. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung und Ihr Abonnement jederzeit zu widerrufen, indem Sie Ihren Wunsch unter dpo.mangopay@mangopay.com äußern oder auf den in jedem Newsletter angezeigten Link „Abbestellen“ klicken.

4. Auf welcher Rechtsgrundlage und zu welchen Zwecken werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden von MANGOPAY verarbeitet:

Zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen: Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen, die wir Ihnen gegenüber haben, und für die Durchführung von Maßnahmen, die auf Ihre Aufforderung hin vor dem Abschluss eines Vertrages erfolgen, erforderlich. Diese Rechtsgrundlage wird für bestimmte Verarbeitungen verwendet, unter anderem für die folgenden:

• Registrierung für die Dienste (Zahlungs- oder E-Geld-Dienste)
• Durchführung von Zahlungsvorgängen;
• Verwaltung der Kundenbeziehungen (z. B. Erstellung von Tätigkeitsberichten);
• Bearbeitung Ihrer Fragen und/oder Ihrer möglichen Ansprüche;
• Abwicklung von Kartenzahlungen (wenn Sie eine Kartenzahlung auf der Plattform des Partners vornehmen).

Auf der Grundlage der berechtigten Interessen von MANGOPAY: Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann auf der Grundlage der berechtigten Interessen von MANGOPAY erfolgen, die für unsere Tätigkeit als Zahlungsdienstleister erforderlich sind. Dies gilt für bestimmte Verarbeitungstätigkeiten, darunter:

• Betrugsbekämpfung;
• Verbesserung der Qualität der Dienste von MANGOPAY;
• Aufrechterhaltung der Sicherheit der API von MANGOPAY und der Dienste im Allgemeinen.

Auf der Grundlage unserer gesetzlichen Verpflichtungen: Als reguliertes Unternehmen unterliegt MANGOPAY strengen rechtlichen Verpflichtungen, die uns verpflichten, spezifische Datenverarbeitungsaktivitäten für die folgenden Zwecke durchzuführen:

• Einhaltung der rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen, die uns in unserer Eigenschaft als Zahlungsdienstleister auferlegt werden, insbesondere zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Finanzierung des Terrorismus;
• Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, die für die Anwendung des Gesetzes oder die Aufsicht zuständig sind, im Falle einer Aufsicht oder Untersuchung.

Auf der Grundlage Ihrer Einwilligung: Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann von Ihrer Einwilligung abhängig sein. Ihre Einwilligung ist für bestimmte Verarbeitungen erforderlich, unter anderem für die folgenden:

• Die Verwendung bestimmter Cookies;
• Abonnement des MANGOPAY-Newsletters.

5. Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten aufbewahrt?

MANGOPAY wird Ihre personenbezogenen Daten nicht länger aufbewahren, als es für die Erreichung des Zwecks der Verarbeitungstätigkeit erforderlich ist.

Wenn Sie sich für die Dienste von MANGOPAY über einen unserer Partner registriert haben, werden Ihre personenbezogenen Daten während der Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert. Wenn Sie die Nutzung der Dienste beenden, werden alle Ihre personenbezogenen Daten endgültig gelöscht, mit Ausnahme der personenbezogenen Daten, die MANGOPAY aus rechtlichen Gründen aufbewahren muss. Für die Aufbewahrung der Daten gelten insbesondere folgende Fristen:

• Gemäß den gesetzlichen Verpflichtungen von MANGOPAY zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung werden alle Transaktionsdaten sowie alle im Rahmen des „Know-Your-Customer“-Verfahrens („KYC“) von MANGOPAY zur Verfügung gestellten Unterlagen und Informationen bis zu zehn (10) Jahre aufbewahrt, beginnend mit dem Ende der Vertragsbeziehung.
• Daten, die für die Bearbeitung von eventuellen Anfechtungen oder Streitigkeiten und für die Kommunikation mit dem Support-Team von MANGOPAY erforderlich sind, werden gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen fünf (5) Jahre lang aufbewahrt. Audioaufzeichnungen zu Zwecken der Qualitätskontrolle werden nur für einen Zeitraum von sechs (6) Monaten aufbewahrt.


Personenbezogene Daten, die durch die Verwendung von Cookies durch MANGOPAY erzeugt werden, unterliegen bestimmten Aufbewahrungsfristen, die hier angegeben werden.

6. Wo werden personenbezogene Daten gespeichert?

Die von MANGOPAY zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten verwendeten Server befinden sich in Luxemburg.


Darüber hinaus kann MANGOPAY Ihre personenbezogenen Daten an seine Auftragsverarbeiter weitergeben, deren Dienste für die Erbringung der Dienstleistungen von MANGOPAY erforderlich sind. Einige dieser Auftragsverarbeiter verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten außerhalb des Gebiets der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraums. In diesem Fall stellt MANGOPAY sicher, dass das Land, in dem Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, einem Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission unterliegt. Andernfalls sorgt MANGOPAY für die Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen, wie z.B. die von der Europäischen Kommission angenommenen Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses, „SCC“) und erforderlichenfalls zusätzliche Maßnahmen.

7. Wer sind die Empfänger der personenbezogenen Daten? Werden sie an Dritte weitergegeben?

7.1 Autorisiertes Personal von MANGOPAY

Nur MANGOPAY-Mitarbeiter, die speziell autorisiert sind und Kenntnis der Daten haben müssen, dürfen auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, um ihre Aufgaben auszuführen. Die Mitarbeiter von MANGOPAY, die Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben, unterliegen strengen Vertraulichkeitsverpflichtungen sowie dem Berufsgeheimnis und sind im Datenschutz geschult.

7.2 Zuständige Behörden

MANGOPAY kann verpflichtet sein, personenbezogene Daten an die zuständigen Behörden zu übermitteln, wie z. B. an Behörden, Organisationen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung oder an die Aufsichtsbehörden von MANGOPAY. Vor jeder Weitergabe personenbezogener Daten wird jede Anfrage einer Behörde, die Ihre personenbezogenen Daten betrifft, von der Rechtsabteilung von MANGOPAY geprüft, um festzustellen, ob die Behörde als autorisierter Empfänger in Frage kommt.

7.3 Auftragsverarbeiter von MANGOPAY

MANGOPAY bedient sich bestimmter Dienstleister, um die Aktivitäten seines Zahlungsdienstleisters auszuführen und die von Ihnen angeforderten Dienstleistungen zu erbringen (z. B. Hosting eines Informatiksystems, Kreditinstitute zum Schutz der Gelder oder zur Durchführung von Zahlungen usw.). Um ihre Dienste zu erbringen, sind einige Dienstleister verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten im Auftrag von MANGOPAY zu verarbeiten. Diese Auftragsverarbeiter verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur auf Anweisung von MANGOPAY und ausschließlich zum Zwecke der Erbringung der Dienste für MANGOPAY. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung sind die Unterauftragnehmer nicht befugt, Ihre personenbezogenen Daten für eigene Zwecke zu nutzen.
Die externen Dienstleister von MANGOPAY werden sorgfältig ausgewählt und unterliegen strengen vertraglichen Verpflichtungen, einschließlich Verpflichtungen zur Gewährleistung eines angemessenen Sicherheitsniveaus, Vertraulichkeitsverpflichtungen und Verpflichtungen zur Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen usw. Durch eine Anfrage an MANGOPAY (dpo.mangopay@mangopay.com) können Sie eine detaillierte Liste der Auftragsverarbeiter erhalten, die an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beteiligt sind.

8. Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten?

8.1 Recht auf Zugriff

Sie haben das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen. Wenn Sie von diesem Recht Gebrauch machen, wird MANGOPAY Ihnen eine Kopie der Merkmale der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Zwecke der Datenverarbeitung, die betreffenden Datenkategorien usw.) zukommen lassen. Diese Informationen werden Ihnen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung gestellt. Sie haben jedoch die Möglichkeit, zu verlangen, dass Ihnen diese Informationen in einem anderen Format zur Verfügung gestellt werden, vorausgesetzt, dass MANGOPAY technisch in der Lage ist, Ihnen die Informationen in dem gewünschten Format auf der Grundlage der verfügbaren Mittel und/oder der Besonderheiten der vorliegenden Anfrage zu liefern.

Sie werden hiermit darüber informiert, dass MANGOPAY die Zahlung von Gebühren auf der Grundlage der anfallenden Verwaltungskosten verlangen kann, wenn Sie zusätzliche Kopien anfordern.

8.2 Recht auf Berichtigung

Wenn Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie das Recht, die Berichtigung oder Aktualisierung dieser personenbezogenen Daten zu verlangen.

8.3 Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

In Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

• Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich;
• Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
• Ihre personenbezogenen Daten wurden ausschließlich auf der Grundlage Ihrer Einwilligung erhoben und Sie möchten diese widerrufen;
• Sie legen aufgrund Ihrer besonderen Situation Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein, die auf den berechtigten Interessen von MANGOPAY basiert, einschließlich Profilerstellung, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor;
• Sie widersprechen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken des Direktmarketings;
• Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, um einer rechtlichen Verpflichtung nach geltendem Recht nachzukommen.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten abgelehnt wird, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der MANGOPAY unterliegt, erforderlich ist.

8.4 Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem der folgenden Fälle zu verlangen:

• Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten. Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aus diesem Grund eingeschränkt ist, wird sie nur mit Ihrer Einwilligung durchgeführt;
• Wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie wünschen, dass diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wird, anstatt dass sie gelöscht werden;
• Wenn MANGOPAY Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt, sie aber dennoch für die Begründung oder Abwehr von Rechtsansprüchen erforderlich sind;
• Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprochen haben, die auf den berechtigten Interessen von MANGOPAY in Anbetracht Ihrer besonderen Situation beruht, wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, bis geprüft wurde, ob die berechtigten Gründe von MANGOPAY die Ihren überwiegen.

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wurde, wird MANGOPAY Sie informieren, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

8.5 Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung

Wenn Sie sich in einer besonderen Situation befinden, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf den berechtigten Interessen von MANGOPAY beruhen, widersprechen. Sofern MANGOPAY nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen kann, die Ihre Rechte, Freiheiten und Interessen überwiegen, oder wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet.

Sie haben auch das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken des Direktmarketings zu widersprechen, ohne Gründe für den Widerspruch nachweisen zu müssen.

Wenn Ihre personenbezogenen Daten von MANGOPAY zu statistischen Zwecken verarbeitet werden, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen, Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Sollten Sie aus diesem Grund widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu diesem Zweck verarbeitet, es sei denn, die Verarbeitung ist für die Erfüllung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt.

8.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die personenbezogenen Daten zu erhalten, die Sie an MANGOPAY übermittelt haben, wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung oder einem Vertrag zwischen Ihnen und MANGOPAY beruht und mit automatisierten Mitteln erfolgt. Ihre personenbezogenen Daten werden in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übertragen. Sie haben auch das Recht zu verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Datenverantwortlichen übermittelt werden, sofern dies technisch möglich ist.

Falls die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, wird Ihr Antrag abgelehnt.

9. Wie können Sie Ihre Rechte ausüben?

Sie können Ihre Rechte ausüben, indem Sie sich entweder an den Partner von MANGOPAY oder an MANGOPAY unter der folgenden E-Mail-Adresse wenden: dpo.mangopay@mangopay.com. Sie können Ihren Antrag auch per Post an die folgende Adresse senden: MANGOPAY S.A., 2 Avenue Amélie, L-1125 Luxemburg.

Bei Anfragen zur Ausübung von Rechten, die begründete Zweifel an Ihrer Identität aufkommen lassen, kann MANGOPAY Sie auffordern, Ihre Identität zu überprüfen, bevor Ihre Anfrage bearbeitet wird.

Die Antworten auf Ihre Anfragen werden Ihnen elektronisch übermittelt, es sei denn, Sie wünschen eine andere Form der Übermittlung. In diesem Fall müssen Sie das gewünschte Format in Ihrem Antrag angeben.

MANGOPAY verpflichtet sich, alle Anfragen unverzüglich zu beantworten. In jedem Fall erhalten Sie eine Antwort innerhalb von höchstens einem Monat (30 Tagen) nach Eingang Ihres Antrags. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass diese Frist auf zwei (2) Monate verlängert werden kann, wenn Ihr Antrag besonders komplex ist oder wenn die Zahl der zu bearbeitenden Anträge besonders hoch ist. In diesem Fall werden Sie innerhalb eines Monats (30 Tage) nach Eingang Ihres Antrags über eine solche Verlängerung und die Gründe dafür informiert.

Sollte MANGOPAY nicht in der Lage sein, Ihre Anfrage zu bearbeiten, werden Sie spätestens innerhalb eines Monats (30 Tage) nach Erhalt Ihrer Anfrage informiert. Die Gründe für die Ablehnung durch MANGOPAY werden Ihnen mitgeteilt.

Sie werden darüber informiert, dass MANGOPAY im Falle offensichtlich unbegründeter oder übermäßiger Anfragen, insbesondere im Hinblick auf deren wiederholten Charakter, die Beantwortung Ihrer Anfragen verweigern oder die Zahlung von Gebühren verlangen kann, die die durch die Beantwortung Ihrer Anfragen entstandenen Verwaltungskosten berücksichtigen.

10. Wie werden Ihre personenbezogenen Daten geschützt?

MANGOPAY ergreift angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten und insbesondere ihre Zerstörung, ihren Verlust, ihre Veränderung, ihre unbefugte Weitergabe oder ihren unbefugten Zugriff zu verhindern. Diese Sicherheitsmaßnahmen umfassen Verschlüsselung, Pseudonymisierung sowie die Umsetzung von Maßnahmen, die die Verfügbarkeit und ständige Ausfallsicherheit der IT-Infrastruktur von MANGOPAY gewährleisten.

Falls zutreffend, werden Sie von MANGOPAY oder dem Partner von MANGOPAY, mit dem Sie in einer Geschäftsbeziehung stehen, so schnell wie möglich über jede Sicherheitsverletzung informiert, die als Verletzung personenbezogener Daten mit hohen Risiken für Ihre Rechte und Freiheiten einzustufen ist.

11. Wie ist die Beziehung zwischen MANGOPAY und seinen Partnern bei der Verwaltung Ihrer personenbezogenen Daten?

Wenn Sie sich für die Dienste von MANGOPAY registriert haben oder eine Zahlung auf einer MANGOPAY-Partner Plattform vornehmen, handeln MANGOPAY und der jeweilige Partner bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als gemeinsame Verantwortliche. Daher liegt es in der Verantwortung des Partners und von MANGOPAY, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die folgenden Aktivitäten in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften durchzuführen:

• Registrierung für die Dienste (Zahlungsdienste oder E-Geld-Dienste) und deren Nutzung;
• Verwaltung der Kundenbeziehungen (z. B. Erstellung von Tätigkeitsberichten);
• Bearbeitung Ihrer Fragen und Ihrer möglichen Ansprüche;
• Einhaltung der rechtlichen und regulatorischen Verpflichtungen in Bezug auf die Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung.

Diese gemeinsame Verantwortung wird vertraglich zwischen jedem Partner und MANGOPAY durch einen Vertrag über die gemeinsame Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung festgelegt. Sollten Sie eines Ihrer Rechte als betroffene Person ausüben wollen, können Sie sich zunächst direkt an den Partner wenden, mit dem Sie in einer Beziehung stehen, indem Sie das Verfahren auf der Plattform des Partners befolgen. MANGOPAY arbeitet mit jedem Partner zusammen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Darüber hinaus arbeitet MANGOPAY mit jedem Partner zusammen, um ein Höchstmaß an Sicherheit für Ihre personenbezogenen Daten zu gewährleisten und so effizient wie möglich auf Ihre Anfragen zu reagieren.

12. Kontaktaufnahme mit der Aufsichtsbehörde von MANGOPAY

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre Rechte infolge der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden, haben Sie das Recht, jederzeit eine Beschwerde bei der Commission nationale pour la protection des données einzureichen oder sich direkt an diese zu wenden.

13. Änderung der Datenschutzrichtlinie

Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzrichtlinie jederzeit aktualisiert oder geändert werden kann. Die letzte Version ist diejenige, die auf der Website von MANGOPAY verfügbar ist. Auf der ersten Seite finden Sie einen Hinweis hinsichtlich der letzten Aktualisierung.